Outfit

BACK ON TRACK oder Hello again

Hey Leute, ich melde mich zurück. Und das mit den vielleicht unpraktischsten Ärmeln überhaupt. Aber erstmal der Reihe nach.

Viele fragen sich an dieser Stelle sicherlich, wo ich die ganze Zeit gesteckt habe. Denn, wer mir nicht auf Instagram folgt, hat sehr lange sehr wenig von mir zu sehen bekommen. Also, ganz ehrlich? Ein bisschen war die Luft raus. Es fing damit an, dass ich unzufrieden war mit meinem alten Blog-Layout und bevor ich mich dieser Baustelle annehmen wollte, wollte ich sicher sein, ob ich überhaupt bei blogger.com bleiben sollte oder ob an dieser Stelle nicht ein Umzug zu wordpress.com sinnvoll wäre. Nach längerem hin und her habe ich mich dann für einen Wechsel entschieden, und das brachte selbstverständlich neue zu treffende Entscheidungen mit sich. Nicht gerade meine Stärke.

Neues Back-End, neues Template …etc. Puh! Zwischenzeitig dachte ich wirklich, den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen. Hinzu kamen auch auf beruflicher Seite viele neue spannende Aufgaben und Herausforderungen. Und schwupps, war ich völlig aus dem Rhythmus und erst mal Schicht im Schach.

Doch nun bin ich zurück, mit eigener Domain (Juhu!), frischem Elan, vielen Ideen, neuem Content UND einer längst noch nicht perfekten Seite. Bitte seht mir das nach, ich arbeite daran, so dass (hoffentlich) bald alles hübsch ist. Versprochen!

Nun zu meinem Outfit: Trompetenärmel aka Statement Sleeves sind sicherlich nicht der aller neueste Schrei, aber dennoch präsenter denn je. Und nach einigen Anlaufschwierigkeiten bin ich mittlerweile schwer angetan. Man bedenke hierbei nur: Damit lässt sich weder elegant essen, noch eben mal schnell die Spülmaschine einräumen oder gar unfallfrei über den Tisch greifen, wenn sich auf diesem Getränke oder brennende Kerzen befinden. Diese Dinger sind IMMER im Weg. Aber was soll? Sie sind einfach schön! Dazu trage ich zwei wahre Klassiker – Dr. Martens Boots und eine original Levis 501 – beides Anfang des Jahres Vintage in einem wunderbaren Secondhandladen im wunderbaren Antwerpen geshoppt.

An dieser Stelle ein Tipp an alle Rheinländer: Antwerpen ist gar nicht weit. Von Köln aus gute zweieinhalb Stunden mit dem Auto. Da lohnt sich fast schon ein Tagestrip. Denn man kann dort nicht nur fantastisch bummeln und einkaufen gehen, sondern auch Pommes essen und ne schnelle Runde im Modemuseum drehen…einfach herrlich!

Schuhe – Dr. Martens // Hose – Levis 501  // Bluse – Topshop (ähnlich hier und hier) 

Und jetzt zu euch. Wie gefällt euch die neue Seite? Lasst mir gerne eure Anregungen in den Kommentaren da!

Standard

4 Gedanken zu “BACK ON TRACK oder Hello again

  1. Welcome back. Ganz toll die neue Seite. Schön minimalistisch und die mobile Version ist top. Läd schnell und nicht zu überladen. Mich persönlich würde es stören das oben angezeigt wird wieviel Kommentare der Beitrag hat. Aber das ist ansichtssache ;)
    Happy Freuday!!

    Gefällt mir

    • Merci, liebe Wiebke. Freu mich über jede Form der Kritik ;) Ist alles, wie gesagt, noch nicht perfekt. Aber es wird ;) Ich bin da guter Dinge!! Auch Dir einen schönen Freuday :) Schaffen wir es nochmal auf einen Kaffee, bevor ihr fahrt?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s